Drucken

26. November 2009. Nun also fliegen meine Gattin und ich zum 4. Mal Richtung Neuseeland. Die Reiseroute führt uns via Bangkok – Sydney – nach Wellington.

 thailand_1


Trotz bequemer Sitze, – die für die Nacht zu Liegebetten umgewandelt werden können – ist ein 26 stündiger Flug nicht das reine Vergnügen. Daher war unser Entschluss, die lange Reise in mehrere Etappen aufzuteilen – Stopover einzulegen.
Ja, wir spüren langsam unsere Jahre!
Der erste Abschnitt nach Bangkok mit Thai Airways dauerte zwölf Stunden. Eine sehr freundliche Crew versuchte uns den Flug so angenehm wie möglich zu machen. Sie empfing uns mit Champagner und verwöhnte uns später mit ausgezeichneter Verpflegung – thailändischer selbstverständlich.

thailand_2


Freitag, den 27. November mittags gegen 12.45 Uhr landeten wir auf dem Flughafen Suvarnabhumi ca. 50 Km östlich ausserhalb Bangkok. Mit der vorbestellten Limousine fuhren wir durch die quirlige Metropole zu unserem Hotel direkt am Fluss Chao Phraya – Bangkok‘s Lebensader.
 thailand_3 thailand_4 thailand_5

Im Vergleich zu unserem ersten Besuch 2003 in dieser Stadt, fiel uns die wesentlich bessere Luft und der ruhigere Verkehr auf. Die „Express Hochbahn“ wie auch die Umstellung vieler Autos von Benzin und Diesel auf das klimafreundlichere Gas zeigen ihre Wirkung. Dazu kommt – leider – auch die spürbare Einbusse an Touristen infolge politischer Ungewissheiten.
Unser Hotel war gut besetzt, jedoch längst nicht ausgebucht. Wir hatten sogar die Möglichkeit der freien Zimmerwahl. Hier wollten wir unseren viertägigen Stopover verbringen. Ohne grosses Sightseeing – nur gemütliche Erholung. Wir kommen ja in ca. zwei Monaten für längere Zeit nach Thailand zurück. So genossen wir die hoteleigenen Tanzdarbietungen und tagsüber das schöne Pool.


 thailand_6 thailand_9 thailand_11


Eine nächtliche Flusskreuzfahrt auf dem Chao Phraya zusammen mit einem guten Schweizerfreund war ein besonderes Erlebnis. Während der Fahrt wurde ein mehrgängiges Essen mit feinsten Thaispezialitäten serviert, dazu guten einheimischen Wein. 2 ½ Stunden dauerte diese interessante Verwöhnungstour.
 

thailand_18 thailand_19 thailand_23

thailand_24 thailand_26 thailand_31

 

Zufrieden und erholt setzten wir nach 4 Tagen unsere Reise fort. Nächstes Etappenziel Sydney.